Laufgemeinschaft der Deutschen Ultramarathon-Vereinigung e.V.

Bei einer Utratrail-Meisterschaft geht es ja nicht nur um die Gewinner der Einzelwertung, sondern auch um die Altersklassenwertungen, Mannschaftswertungen und die Ultramarathon Bundesliga. Dazu sind die offiziellen Ergebnisse der Meisterschaft als Grundlage zu nehmen und diese sind seit gestern online.

Dem DUV-Forum war zu entnehmen, dass von 152 Gestarteten 124 das Ziel erreichten, das sind ca 82% und ein recht guter Wert in Anbetracht der Sturz- und Verletzungsgefahr. Die äußeren Bedingungen und das Zeitlimit waren aber super, so dass wegen Hitze und Müdigkeit vermutlich niemand aufgeben musste. Insgesamt waren unter den 124 Finishern 72 DM-Teilnehmer, davon 58 Männer und 14 Frauen.

Vergleicht man diese Meisterschaft, die immerhin die 19. Meisterschaft war, wenn man die Reihe fortsetzen möchte, so muss man feststellen, dass sie im Vergleich zu den letzten drei Austragungen eher teilnehmerschwach war:

14.07.2018, Maintal-Ultratrail, 64km, Finisher: 240 (192 M, 48 W)

17.06.2017, Zugspitz Supertrail XL, 81.4km, Finisher: 95 (80 M, 15 W)

17.04.2016, Bilstein Ultra Marathon, 65km, Finisher: 231 (196 M, 35 W)

Nun ist es aber keine Fortsetzung der früheren DUV-Meisterschaften, bei denen im Prinzip alle mit deutscher Nationalität startberechtigt waren, sondern die Premiere unter dem Dach des DLVs. Alleine die Vereins- und Startpasspflicht hat bei interessierten Läufern schon einige Fragen aufgeworfen und auch Teilnehmer abgehalten. 

Teamstärke (mindestens 3 Finisher) erreichten folgende Vereine:

Verein Männer Frauen Gesamt
LG Ultralauf   17 1 18
Landau Running Company   3 3 6
Laufclub Blueliner   3 3 6
LG Allgäu   4   4
Laufgemeinschaft Würzburg   4   4
LG Nord Berlin Ultrateam   3 1 4

Daraus ergab sich folgende Mannschaftswertungen:

Platz Männermannschaften Gesamtzeit
1 LG Allgäu   26:06:36
2 LG Ultralauf I 26:43:06
  (  Gakstatter, Jonathan;  Geidel, Eric;  Weber, Andreas )  
3 LG Ultralauf II 28:09:41
  (  Klass, Alexander;  Jancker, Hans-Dieter;  Sittner, Falk )  
4 Laufgemeinschaft Würzburg   28:26:18
5 LG Nord Berlin Ultrateam   29:47:35
6 LG Ultralauf III 31:02:14
  (  Klesen, Willi;  Haake, Klaus;  Janthur, Christoph )  
7 Landau Running Company   32:25:26
8 LG Ultralauf IV 33:18:37
  (  Vogl, Konrad;  Hösch, Walter;  Henscheid, Stefan )  
9 Laufclub Blueliner   35:38:45
10 LG Ultralauf V 36:51:02
  (  Strack, Erich;  Irrgang, Michael;  Holzleitner, Franz )  

 

Platz Frauenmannschaften Gesamtzeit
1 Landau Running Company   29:22:44
2 Laufclub Blueliner   39:41:22

Bei den Seniorenmannschaften werden nur die Läufer und Läuferinnen gewertet, die in der AK WM50 oder höher gefinished haben. Hier gab es 5 Männermannschaften und keine Frauenmannschaft.

Platz Mannschaft Gesmatzeit
1 LG Allgäu   26:32:03
2 LG Ultralauf   28:37:02
  (  Weber, Andreas;  Jancker, Hans-Dieter;  Klesen, Willi )  
3 LG Ultralauf   31:41:15
  (  Haake, Klaus;  Janthur, Christoph;  Vogl, Konrad )  
4 LG Ultralauf   34:23:32
  (  Hösch, Walter;  Henscheid, Stefan;  Strack, Erich )  
5 Laufclub Blueliner   35:38:45

Insgesamt haben Landau Running Company und Blueliner mit nur 6 Startern eine Frauen- und Männermannschaft ins Ziel gebracht, wobei die Blueliner auch in der 50+-Wertung aufgelistet sind.

Bei der Bundesligawertung spielen natürlich insbesondere die Mannschaftswertungen eine große Rolle bei der Vergabe der Punkte. Daher überrascht es nicht, dass LG Ultralauf diese Wertung recht hoch gewonnen hat und sich daher über den Titel "Mannschaft des Tages" freuen darf.

Die Ultramarathon-Bundesliga ist eine spezielle Vereinswertung, bei die einzelnen Meisterschaften ausgewertet werden und auf Basis dieser 5 Tageswertungen der Meister ermittelt wird. Immerhin werden die ersten 10 Vereine mit einem Geldpreis von der DUV geehrt und der Sieger erhält außerdem einen schönen Pokal.

Die Auswertung der Tagesergebnisse der Ultratrail-Meisterschaft sieht so aus.

Verein Details RP WP
LG Ultralauf (20/9/3//13) 45 25
LG Allgäu (12/6/3//7) 28 21
Landau Running Company (5//3/11/8) 27 18
LG Nord Berlin Ultrateam (4//3/9/6) 22 16
Laufgemeinschaft Würzburg (6//3/3/3) 15 14
Laufclub Blueliner (3/2/3//2) 10 12
Aachener TG (///6/3) 9 10
LG Ohmbachsee (///5/4) 9 10
TSV Kusterdingen (///4/3) 7 6
TSV 1886 Kandel (///1/3) 4 4
LSG Weiher (////3) 3 1

Zugegebenermaßen können wohl nur die wenigsten diese Zahlen interpretieren. Addiert man die Zahlen der Spalte Details so ergeben sich die Rohpunkte, hier RP abgekürzt. Aus der Sortierung nach den Rohpunkten ergibt sich eine Wertungsreihenfolge mit dem Tagessieger in der ersten Zeile. Dieser Verein bekommt dafür 25 Wertungspunkte (WP), der zweitbeste Verein 21 Wertungspunkte usw. Diese Wertungspunkte werden unabhängig der Rohpunkte vergeben und entsprechen damit etwa der Weltcuplogik zahlreicher Sportarten. Aachen und Ohmbachsee liegen gleichauf auf dem 7. Platz und bekommen beide die entsprechenden Wertungspunkte, der 8. Platz mit 8 Punkten entfällt dafür. Die 9 Punkte für Aachen hat André Collet mit seinem Sieg alleine geholt, denn für den Gesamtsieg gibt es 6 Punkte und für den Altersklassensieg gibt es weitere 3 Punkte. Pamela Veith wurde 3. Gesamt und 1. in ihrer AK und hat dafür 4 + 3 Punkte bekommen. In der Spalte Details sind die Punkte für die Gesamtwertung und Altersklassenwertung der 4. und 5. Wert.

Als mittleren Wert gibt es entweder 3 oder nichts. Das ist die Teamwertung. Hat ein Verein mehr als 3 Finisher, gibt es 3 Punkte. Dadurch konnte sich LC Blueliner mit 10 Rohpunkten auf den 6. Platz schieben. Die erste Zahl spiegelt die Mannschaftsauswertung wieder. Für den Gewinner gibt es satte 12 Punkte (siehe LG Allgäu) und für die nächstplatzierten Vereine 10, 8, 6, usw. Hier gibt es ein paar Besonderheiten, z.B. kommen grundsätzlich nur 2 Mannschaften in die Wertung. So bekommt die LG Ultralauf nur für die ersten beiden Mannschaften Punkte (12 + 8). Eine weitere Besonderheit, die auch an anderer Stelle greift, ist, dass es die maximale Anzahl von Punkten nur gibt, falls es genügend Personen oder Mannschaften in der Wertung gibt. So gibt es bei 2 Frauenmannschaften für die Siegerinnen 4 Punkte (Landau) sowie 2 Punkte für den nächstplatzierten Verein (Blueliner). Auch bei den Männern 50+ wurde in Reichweiler die Maximalpunktzahl nicht vergeben, die wäre 7 Punkte, sondern LG Allgäu erhält 6 Punkte, LG Ultralauf 5 + 4 usw. Die Punkte für die 50+-Mannschaften sind der zweite Zahlenwert unter Details.

Alles verstanden? Ansonsten gibt es auf der Statistikseite eine ausführliche Beschreibung: Bundesligaauswertung 2019

Nun war das ja schon die dritte Meisterschaft und addiert man die Wertungspunkte und nachrangig die Rohpunkte ergibt sich die aktuelle Bundesliga-Tabelle:

BL KUT

Es scheint fast, dass der Meistertitel vergeben ist, da der Vorsprung bei zwei ausstehenden Meisterschaften von 28 Wertungspunkte doch recht groß ist, allerdings sind die Folgeplätze noch völlig offen. 25 Punkte gibt es für den Sieger, beim KUT haben 4 Allgäuer 21 Wertungspunkte geholt und 6 Landauer 18 Punkte. Hier folgt das Bewertungskonzept der Logik "Qualität vor Quantität", d.h. mit einer sehr guten Mannschaft bestehend aus 3 sehr guten Leuten, kann man mehr Punkte erhalten als mit 20 mittelmäßigen Läufern. Für die anstehenden Meisterschaften darf mit Spannung beobachtet werden, welche Vereine noch einmal punkten wollen. 

Zunächst geht es für die Spezialisten im wahrsten Sinne des Wortes "rund", denn in Bottrop darf Ende August 24h gekreiselt werden. Das Finale ist dann am 21.9. bei der 100km-Meisterschaft in Kandel, nicht weit weg von Reichweiler.

Wir freuen uns sehr über den zweiten Tagessieg in diesem Jahr, denn ein bisschen skeptisch waren wir schon, nachdem uns unsere Frauenmannschaft weggebrochen ist. Insgesamt erreichten unsere Läuferin und Läufer folgende Zeiten und Platzierungen:

Platz MW Zeit Unsere Frau AK AK-Platz
6 11:13:49 h   Conrad, Kerstin W45  3

 

Platz MW Zeit Unsere Männer AK AK-Platz
8 8:22:48 h   Gakstatter, Jonathan M20  1
16 9:09:36 h   Geidel, Eric M40  2
17 9:10:42 h   Weber, Andreas M50  3
18 9:11:04 h   Klass, Alexander M40  3
20 9:26:54 h   Jancker, Hans-Dieter M65  1
24 9:31:43 h   Sittner, Falk M35  5
27 9:59:26 h   Klesen, Willi M55  4
29 10:30:56 h   Haake, Klaus M50  6
30 10:31:52 h   Janthur, Christoph M55  5
31 10:38:27 h   Vogl, Konrad M55  6
35 11:06:04 h   Hösch, Walter M60  2
38 11:34:06 h   Henscheid, Stefan M55  8
41 11:43:22 h   Strack, Erich M55  10
46 12:27:11 h   Irrgang, Michael M55  12
47 12:40:29 h   Holzleitner, Franz M65  3
52 13:09:35 h   Faller, Franz M45  5
56 14:10:12 h   Klenke, Thorsten M45  6

Im offenen Lauf starteten:

Zeit Name AK
10:09:47 h   Frenz, Michael M45
11:59:28 h   Müller, Michael M35

Unser Mitglied auf der Short-Trail-Strecke:

Platz MW Zeit Name AK AK-Platz
36 03:28:26 Michael Bomm M45 6

Ergebnisse auf der Seite des Veranstalters: Link

Ergebnisse auf der DUV-Seite: Link DM, Link offener Lauf

Text und aus Auswertungen: Michael Irrgang, 11.06.2019

 

 

 

 

 

Bitte beachten Sie, dass unsere Webseite Cookies zur Verbesserung und Gewährleistung der Funktionalität verwendet. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung und Nutzungshinweise, bevor Sie unsere Seite nutzen. Indem Sie auf unserer Seite weitersurfen oder auf den Einverstanden-Button klicken, bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung und Nutzungshinweise gelesen haben und damit einverstanden sind.
DATENSCHUTZERKLÄRUNG UND NUTZUNGSHINWEISE LESEN EINVERSTANDEN