Laufgemeinschaft der Deutschen Ultramarathon-Vereinigung e.V.

Termine

Logo160

30.3.2019
DM 50km, Störitz

14.4.2019
6h, Mörfelden

25.-28.04.2019
Trainingslager, Zierenberg

8.6.2019
DM Ultratrail, Reichweiler

24./25.8.2019
DM 24h BUF, Bottrop

21.9.2019
100km, Kandel

(tw nicht offiziell)

 

Kilometerspiel:

Unser 1. Team in der 1. Liga

 

Unser 2. Team in der 5. Liga

 

Sind Labels wichtig, sinnvoll oder notwendig? Die Herausgeber von Labels definieren gewisse Anforderungen für Labels und Läufer können daher anhand der Labels sofort bestimmte Merkmale von Veranstaltungen erkennen ohne die Ausschreibung genau zu lesen.

LabelsBei dem BUF nutzen wir vier Labels: DLV – genehmigter Lauf. Der DLV hat verschiedene Labels. Sie richten sich u.a. nach der Disziplin. Wir richten mit dem 24h-Lauf eine „stadionferne Veranstaltung“ aus, für die der DLV keine Bestenlisten pflegt. Da sind die Anforderungen nicht sehr hoch. Die Veranstaltung steht im DLV-Kalender, wir können eine „Verbandsaufsicht“ beantragen, dann kommt ein Kampfrichter, der die ordnungsgemäße Durchführung bestätigen kann. Durch diese Genehmigung ist es eine „offizielle Veranstaltung“ und das ist beispielsweise versicherungstechnisch wichtig. Ohne wären nur Läufer, die in einem Verein sind, sportunfallversichtert, mit Genehmigung sind alle Teilnehmer, aber auch Helfer und Besucher versichert. Im Gegenzug berechnet der DLV den „Finisher-Euro“, der in Wirklichkeit nur ein halber ist.

Das DLV-Label ist eine zwingende Voraussetzung für die Bestenlistenfähigkeit des Laufes für die DUV-Statistik. Darüber hinaus muss natürlich die Strecke „amtlich vermessen“ sein und eine Restmetererfassung erfolgen.

All diese Kriterien müssen ebenfalls für die Erlangung des IAU-Bronzelabels gegeben sein. Das Label sichert zu, dass die erbrachten Leistungen auch in den internationalen Bestenlisten aufgenommen werden. Die Anerkennung von Rekorden/Bestleistungen ist noch einmal ein ganz anderes Thema, aber ohne ein IAU-Label geht gar nichts.

Die DUV vergibt zwei Labels: Das DM-Label und das Cup-Label. Es gibt in Summe 2018 16 Cup-Läufe, in denen die Ultraläufer Cup-Punkte sammeln können. Diejenigen, die bei drei oder vier Läufen in ihren Altersklassen die meisten Punkte erlaufen, erhalten Anfang des nächsten Jahres schöne Preise.

Das DM-Label vergibt die DUV an die 4 Meisterschaftsveranstaltungen. Für die Organisation von Meisterschaften gibt es zahlreiche Regeln der DUV, die Eingang in die Ausschreibung und Abläufe finden.

Fazit: Labels dienen der schnellen Orientierung über bestimmte Merkmale von Veranstaltungen. Insbesondere die Bestenlistenfähigkeit ist für viele Läufer bei ihren Laufhöhepunkten wichtig. Sie ist aber längst nicht bei allen Veranstaltungen gegeben.

Text: Michael Irrgang, 08.05.2018

Bitte beachten Sie, dass unsere Webseite Cookies zur Verbesserung und Gewährleistung der Funktionalität verwendet. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung und Nutzungshinweise, bevor Sie unsere Seite nutzen. Indem Sie auf unserer Seite weitersurfen oder auf den Einverstanden-Button klicken, bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung und Nutzungshinweise gelesen haben und damit einverstanden sind.
DATENSCHUTZERKLÄRUNG UND NUTZUNGSHINWEISE LESEN EINVERSTANDEN