Laufgemeinschaft der Deutschen Ultramarathon-Vereinigung e.V.

In diesem Beitrag möchte ich einen Blick auf die Mannschaftswettbewerbe bei den Deutschen Meisterschaften über 100 km werfen. Während die Einzelergebnisse auf den Seiten der DUV sehr gut dokumentiert sind, sucht man die Mannschaftsergebnisse vergebens.

Mangels anderer Quellen habe ich die Einzelergebnisse der DUV nach Vereinsnamen sortiert und die Zeiten der jeweils ersten drei Läufer bzw. Läuferinnen für Männer, Frauen und Senioren addiert. Diese Methode ist recht fehleranfällig, so dass ich über eine Überprüfung von anderer Seite dankbar wäre. 

Die Wettbewerbe sind natürlich nicht direkt miteinander vergleichbar, da fast jedes Jahr Wetter, Streckenprofil, Untergrund und Zeitpunkt unterschiedlich sind. Dennoch habe ich den Eindruck, dass deutsche Meisterschaften in der Vergangenheit einen höheren Stellenwert hatten als in den letzten Jahren. Im positiven Sinn mag es daran liegen, dass es heute deutlich mehr Wettbewerbsangebote über Ultradistanzen gibt und eine deutsche Meisterschaft nur ein Wettbewerb von vielen ist. Für die Beliebtheit des Ultralaufens erscheint mir die Deutsche Meisterschaft jedenfalls kein geeigneter Indikator zu sein. So war die erste deutsche Meisterschaft im Jahr 1987 sowohl die mit den meisten Mannschaften als auch die mit der schnellsten Siegerzeit bei den Männern. Zum Vergleich: Mit der Siegerzeit im Jahr 2017 wäre man 30 Jahre früher auf Platz 22 gelandet. Berücksichtigen muss man dabei auch noch, dass 1987 nur die westdeutschen SportlerInnen die Möglichkeit hatten an dem Wettbewerb teilzunehmen.

Die schnellsten Zeiten

Die schnellste Zeit bei den Männern wurde bereits bei den 1. Deutschen Meisterschaften 1987 mit 20:38:48 h von dem Verein Tri Hub Nürnberg erzielt. Im Jahr 1998 war der Verein LTF Marpingen der einzige Verein, dem es mit 20:49:06 h ebenfalls gelungen war unter 21 Stunden zu bleiben. 1992 wurde die LG Braunschweig mit der drittbesten jemals gelaufenen Zeit von 21:09:33 h deutscher Meister.

Bei den Frauen wurde die schnellste Zeit im Jahr 1990 vom TVDÄ Hanau mit 24:53:26 h geschafft. Auch bei den Frauen landete der LTF Marpingen in der ewigen Bestenliste auf dem zweiten Platz mit 25:09:33 h im Jahr 1999. Dahinter kam der SCC Berlin mit 25:26:08 h aus dem Jahr 1990 auf Platz 3. Bitter für die Damen, dass es bei dieser Zeit nicht für eine deutsche Meisterschaft gereicht hat, da ausgerechnet in diesem Jahr ebenfalls die schnellste Zeit gelaufen wurde.

Addiert man die schnellsten Zeiten der Senioren Ü50 oder älter, ist 1992 die LG Nürnberg mit unglaublichen 23:39:09 h vorne. Aber auch die Senioren der SVG Groß Bülten mit 24:22:21 h aus dem Jahr 2006 und des SCC Berlin mit 24:28:52 h aus dem Jahr 1993 haben meinen höchsten Respekt.

Seniorinnenmannschaften sucht man in der Vergangenheit vergebens. Hier könnte es 2018 eine Premiere bei Deutschen Meisterschaften geben.

Die häufigsten Meister

In dieser Kategorie kommt niemand an dem Verein LTF Marpingen vorbei. Mit 13 Titeln bei den Männern, drei Titeln bei den Frauen und zwei Meisterschaften bei den Senioren dominierte der Verein insbesondere die 90er Jahre. Prägend war hier sicherlich der Einsatz der Familie Feller, die in einzelnen Jahren eine Mannschaft allein stellte. Vier Meisterschaften konnte bei den Männern sich der EK Schwaikheim sichern.

Bei den Frauen konnten sich vier Titel der DLC Aachen und der SCC Berlin sichern. Zu diesen Vereinen könnte dieses Jahr das Utrateam der LG Nord Berlin aufschließen, dessen Frauenmannschaft ebenso wie der LTF Marpingen bisher drei Titel gewinnen konnte.

Die bestplatzierten Seniorenmannschaften verteilen sich recht gleichmäßig. Drei Titel konnte sich SG Neukirchen-Hülchrath vor diversen Vereinen mit zwei Titeln sichern.

Die größten Teilnehmerfelder

25 Männermannschaften traten bei der 1. Deutschen Meisterschaft 1987 gegeneinander an. Im Jahr 1990 waren die Teilnehmerfelder mit 23 Teams und 2006 mit 20 Team ebenfalls sehr groß. 2009 und 2013 traten jeweils nur vier Männermannschaften gegeneinander an.

Bei den Frauen sind die Teilnehmerfelder traditionell deutlich kleiner. In keinem Jahr traten bisher mehr als drei Teams gegeneinander an.

Während zu Beginn der Meisterschaften in den 80er Jahren kein Verein drei Senioren oder mehr ins Ziel gebracht hat, bilden sich seitdem scheinbar eher zufällig Teams. Im Jahr 2016 gab es mit sechs Teams die bisher größte Beteiligung. Im Jahr 2006 waren es fünf Mannschaften, die ins Ziel kamen.

Im Jahr 2010 gab es keine Deutschen Meisterschaften über 100 km.

Die engsten Rennen

Bedenkt man, dass die Mannschaften 300 Kilometer laufen, kann man sich gar nicht vorstellen, wie knapp die Ergebnisse ausfallen können. Das engste Rennen um einen Meistertitel war im Jahr 1989 eine rein Nürnberger Angelegenheit. Mit 1:51 Minuten Vorsprung konnte sich die LG Nürnberg mit 22:33:28 h vor dem Tri Hub Nürnberg ins Ziel retten. Im Jahr 2012 war LTF Marpingen nach 25:24:29 auch nur 4:21 Minuten vor der LG DUV im Ziel. Das engste Rennen um Platz 2 entschied 1992 der SCC Hanau-Rodenbach mit 25 Sekunden Vorsprung vor der DJK Frankenberg Aachen für sich. 2006 lag die LG Würzburg mit 30 Sekunden vor dem LTF Marpingen. Den dritten Platz sicherte sich 2008 der LTF Marpingen 24 Sekunden vor dem EK Schwaikheim.

Bei den Frauen gab es das knappste Ergebnis im Jahr 1998. Dort kam der DLC Aachen mit 28:40:23 h um 21:38 Minuten vor dem SSC Hanau-Rodenbach ins Ziel.

1992 gab es nicht nur mit Abstand das schnellste Rennen der Senioren, sondern auch das Knappste. Mit 23:39:09 gewann das Team der LG Nürnberg 56 Minuten vor dem SSC Hanau-Rodenbach mit 24:35:10 h.

Ein besonderes Ergebnis schafften im Jahr 2014 die Läufer und Läuferinnen des TSV Jahn Kempten: Sowohl die Frauen- als auch die Seniorenmannschaft kamen mit 28:28:05 h ins Ziel und wurden damit Deutscher Meister ihrer Kategorie.

Übersicht der Ergebnisse zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften über 100 km

 

IMG 5178

Mannschaftsehrung in Leipzig 2016: LG Nord Berlin vor EK Schwaikheim vor LG DUV.

Mauerweg 2017

Letztes Jahr gewann die LG Mauerweg Berlin. Und 2018?

Auswertung der Teilnehmerzahlen und Einzelergebnisse der Deutschen Meisterschaften über 100km: Link

 

Text: Jens Allerheiligen, Bilder: Michael Irrgang, Andreas Urbaniak 12. Februar 2018

Bitte beachten Sie, dass unsere Webseite Cookies zur Verbesserung und Gewährleistung der Funktionalität verwendet. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung und Nutzungshinweise, bevor Sie unsere Seite nutzen. Indem Sie auf unserer Seite weitersurfen oder auf den Einverstanden-Button klicken, bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung und Nutzungshinweise gelesen haben und damit einverstanden sind.
DATENSCHUTZERKLÄRUNG UND NUTZUNGSHINWEISE LESEN EINVERSTANDEN