Laufgemeinschaft der Deutschen Ultramarathon-Vereinigung e.V.

Conny Bullig beim Baldeneysee-Marathon

Conny war heute in Essen am Start über die klassische Marathondistanz. Eingesetzt als Brems- und Zugläuferin für eine Zeit von 4:45h lief Conny eine unglaublich präzise Bruttozeit von 4:44:59h! Wenn das keine Punktlandung ist, was dann?!!!

Netto waren es übrigens 4:43:32h.

Auch hier die herzlichsten Glückwünsche!

Wolfgang Olbrich, Sportwart

(Foto/Sigi Bullig: Conny bei km 32 in Action)

 

Stefan Hinze und Nicole Kresse beim 24. Hardtwaldlauf

 

Nur 2 Wochen nach seinem 11. Platz beim Spartathlon startete Stefan heute beim 24. Hardtwaldlauf in Karlsruhe und erreichte dort in ausgezeichneten 34:57 min. über die 10 Kilometerdistanz den 2. Gesamtplatz und den 1. Platz in der AK M45!

Nicole Kresse konnte dort in 44:47 min. den 1. Platz in der AK W35 erlaufen!

Herzlichen Glückwunsch!

Wolfgang Olbrich, Sportwart

Riesenüberraschung in Ahrweiler bei den 23. Deutschen Meisterschaften im 100 Kilometer Lauf. Mit Karlheinz Würtz belegte ein Teilnehmer der LG DUV in 8:11:43 h den neunten Platz in der Gesamtwertung. Gleichzeitig holte er sich die Bronzemedaille in der Seniorenwertung der Altersklasse M45. Herzlichen Glückwunsch.

Klaus Schwäbig konnte das Rennen leider nicht beenden.

LG DUV bei der 100 km DM in Ahrweiler

 

Klaus Schwäbig, Holger Brill und Karlheinz Würtz vertreten die Farben der LG DUV bei der DM im 100 km Straßenlauf in Ahrweiler. Damit ist also ein komplettes Männerteam am Start. Hoffen wir einmal drauf, dass keiner ausfällt und so eine Mannschaftswertung zusammenkommt.

 

Euch Dreien viel Erfolg an der Ahr. Unser Präsident Stefan Hinze wird vor Ort sein und für die DUV einen Liveticker einrichten. Sicher kann er Euch aber auch noch den ein oder anderen kleinen Helferdienst erweisen und zumindest eure Sachen am DUV-Stand aufbewahren! J

 

Haut rein Jungs!

 

Mit sportlichen Grüßen

 

Wolfgang Olbrich, Sportwart


 

Beide LG DUV´ler beim Leonidas

 

Eine Finisherquote von 100% hat die LG DUV beim Spartathlon zu bieten. Das liegt damit deutlich über der Finisherquote von 41,56 Prozent!

 

Stefan Hinze konnte die Strecke von Athen nach Sparta in 27h 24min 45sec bewältigen, was einen beachtlichen 11. Gesamtplatz ausmacht! Wolfgang Olbrich benötigte für die 246 km 35h 24min und 46sec!

 

Wurde am ersten Tag die große Hitze der ärgste Feind der Teilnehmer/innen (ca. 27-30 Grad), so war es am zweiten Tag der zum Teil stark einsetzende Regen, der sich über Stunden hielt. Führt die Hitze zu gro0en Flüssigkeitsverlusten, so brachten die nassen Füße zahlreiche Blasen an den Füßen. Aber was sagt ein alter Läuferspruch:

 

„Der Schmerz vergeht, der Stolz bleibt!“

 

Auch nicht schlecht war der Satz von Jens Lukas über einen Teilnehmer: „Diese Dimension des Schmerzes kannte er bis dahin nicht!“ Auch damit hat Jens leider sehr Recht gehabt! Auch bei mir. J

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Wolfgang Olbrich, Sportwart

 

Bitte beachten Sie, dass unsere Webseite Cookies zur Verbesserung und Gewährleistung der Funktionalität verwendet. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung und Nutzungshinweise, bevor Sie unsere Seite nutzen. Indem Sie auf unserer Seite weitersurfen oder auf den Einverstanden-Button klicken, bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung und Nutzungshinweise gelesen haben und damit einverstanden sind.
DATENSCHUTZERKLÄRUNG UND NUTZUNGSHINWEISE LESEN EINVERSTANDEN